Startseite
Kurzportrait
Bedarfsgesteuertes Fahren
Fahrkosten u. -Pläne
Schülerbeförderung
Caritas-Fahrten
Fahrer/Mitgliedschaft
Kontakte/Links
Impressum

Der Bürgerbus

Der Begriff “Bürgerbus“ scheint irgendwie widersprüchlich. Wer anders als der Bürger soll mit dem Bus fahren?

Der Bürgerbus ist zunächst ganz normaler Linienverkehr auf einer konzessionierten Linie mit Fahrplan, Haltestellen und einem genehmigten Tarif. Ein Verkehrsunternehmen sichert die verkehrsrechtliche und die technische Seite ab. Der Bürgerbus wird jedoch von ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrern betrieben, die sich in einem Bürgerbusverein zusammenschließen und ihren öffentlichen Nahverkehr in die eigenen Hände nehmen wollen.

Da dem konventionellen Linienverkehr keine Konkurrenz gemacht werden soll, beschränkt sich das Einsatzgebiet auf Bereiche und Zeiten, in denen ein Linienverkehr nach den üblichen Maßstäben wirtschaftlich nicht tragfähig wäre. Dementsprechend, und weil die Fahrerinnen und Fahrer keinen Busführerschein besitzen, wird auch nur ein Fahrzeug mit maximal 8 Fahrgastplätzen eingesetzt.

Durch das ehrenamtliche Engagement wird aber nicht nur eine erhebliche Kostenreduzierung erreicht, ohne die das Angebot nicht aufrecht erhalten werden könnte. Vielleicht viel wichtiger ist die Nähe zu den Fahrgästen, die persönliche Atmosphäre, der Spaß an der Sache. Der Bürgerbus wird von den Fahrgästen als "unser" Bus erfahren.

Also doch kein Widerspruch. Im Gegenteil: Bürger fahren Bürger.


Übrigens: In NRW gibt es mittlerweile mehr als 120 Bürgerbusvereine.


 
Lieber Besucher unserer Homepage, informieren Sie sich über unser Angebot.

Lieber Besucher aus Kürten, nutzen Sie unser Angebot entweder als Fahrgast, Fahrerin/Fahrer oder -was uns natürlich auch angenehm wäre- als Vereinsmitglied.





 

Top